HomeNewsInternTestspiel gegen PSV Wesel-Lackhausen fällt aus ...

Vorbericht Bezirksliga 33. Spieltag: SF Hamborn 07 II - TuS Mündelheim

tus muendelheim

- Im letzten Heimspiel steht Hamborns Zweite mächtig unter Druck - Löwen-Coach Hans Herr wird verabschiedet -

Am kommenden Sonntag empfängt  die zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 die TuS Mündelheim und verabschiedet sich von ihrem Heimpublikum. Im vorletzten Meisterschaftsspiel der Spielzeit 2017/2018 könnte es im ungünstigsten Fall auch gleichzeitig der Abschied aus der Bezirksliga sein.

Gegen die Gäste aus dem Duisburger Süden, die bereits den eigenen Klassenerhalt klarmachen konnten, zählt für das Team von Hans Herr nur ein Sieg, will man die letzte Chance auf den Klassenerhalt wahren. 

Ein Blick auf die aktuelle Gemengelage im Tabellenkeller der Bezirksliga-Gruppe 3 deutet auf  die Brisanz der letzten beiden Spieltage hin.

Die Löwen-Reserve belegt derzeit Abstiegsrang 16 mit 24 Punkten. Punktgleich ist die Spielvereinigung Meiderich 06/95, die Dank des besseren Torverhältnisses auf dem Relegationsplatz 15 steht. Der rettende Platz 14 ist für beide Teams zwei Punkte entfernt. Dort steht der TuS Bergeborbeck. Im Nacken der Hamborner macht sich der VfB Lohberg noch letzte Hoffnungen auf den Klassenerhalt: Die „Knappen“ aus Dinslaken sind mit 20 Zählern noch nicht ganz aus dem Rennen. 

Das Restprogramm der vorgenannten Kandidaten:

TuS 84/10 Bergeborbeck (26 Punkte ) 

27.05. Blau-Gelb Überruhr (A)

03.06. VfB Lohberg (H)

Spielvereinigung Meiderich 06/95 (24 Punkte) 

27.05. Mülheimer SV (A)

03.06. Blau-Gelb Überruhr (H)

SF Hamborn 07 II (24 Punkte) 

27.05. TuS Mündelheim (H)

03.06. DJK Adler Union Frintrop (A) 

VfB Lohberg  (20 Punkte)  

27.05. RWS Lohberg (H)

03.06. TuS Bergeborbeck (A).

 

Obwohl jedes Team jeweils einen „dicken Brocken“ im Programm hat, ist noch für jeden alles möglich. Es wird bis zur letzten Minute spannend bleiben.

Losgelöst vom Ausgang der Partie heißt es für das Heimpublikum im Holtkamp in jedem Fall Abschied nehmen von Hans Herr.

Der 55 jährige Übungsleiter der Löwen-Reserve wird zum Ende der Saison sein Amt niederlegen und auch sonst kürzer treten im Verein. Gesundheitliche Gründe haben den Coach zu diesem Schritt bewogen, der ihm sicherlich nicht leicht gefallen ist. Der Verein wird ihn vor dem Anpfiff offiziell verabschieden.

Abschied nehmen heißt es auch für Gäste-Trainer Frank Krüll, der zum Ende Ende der Spielzeit bei der TuS Mündelheim aufhört.

Im Gegensatz zu Hans Herr kann der Mündelheimer Coach aber deutlich gelassener in die Partie gehen: der Klassenerhalt ist in trockenen Tüchern. Darüber hinaus wurde Frank Krüll neben Ralf Kessen vom Duisburger SV 1900 zum Trainergespann der diesjährigen Duisburger Stadtauswahl gewählt, die am 30.06.18 im Holtkamp auf den MSV Duisburg trifft. Eine sicherlich spannende und ehrenvolle Aufgabe für den Mündelheimer Trainer.

Trotz des gesicherten Klassenerhalts werden die Gäste aus dem Duisburger Süden die Zügel sicherlich nicht schleifen lassen. Seit sechs Spielen warten die Mündelheimer auf einen Sieg und wollen ihren Trainer zum Ausklang der Saison in ihrem letzten Spiel der Saison sicherlich mit einem Erfolg verabschieden wollen.

Ein solches Geschenk könnte Hans Herr von seiner Mannschaft sicherlich auch gut gebrauchen, um Boden auf Meiderich und Bergeborbeck gutzumachen und letztendlich - sofern der Klassenerhalt noch geschafft werden kann - mit einem guten Gewissen in die „07“-Pause zu gehen.

„Es ist das letzte Heimspiel für mich, und ich hoffe, es wird ein gutes“, wünscht sich Hans Herr denn auch vollen Einsatz seiner Jungs. „Wir sollten am Sonntag den Strohhalm, den wir noch haben, zu Hause ergreifen,  um auf ein Endspiel in Frintrop hoffen zu können.“

Der Hamborner Übungsleiter kann hierbei etwas optimistisch in die nahe Zukunft sehen, was die Personalsituation anbelangt: Einige Verletzte melden sich zurück wie Maurice Hörter, der seit Mittwoch wieder im Training ist, oder Christoph Gülden, ab Donnerstag wieder ins Training eingestiegen ist. Ob die beiden Leistungsträger gegen Mündelheim schon wieder im Einsatz sind, ist allerdings fraglich. „Warten wir den Freitag ab“, orakelt Hans Herr. Definitiv wieder dabei sein werden die Keeper Robin Meyer und Jean-Luc Kölle. Domenik Czerlitzka musste am Donnerstag noch mit einer Grippe zu Hause bleiben. „Ich gehe ich aber davon aus, dass Domenik es bis Sonntag schafft“, hofft Hans Herr auf den Einsatz seines Abwehrspielers. 

Natürlich würden sich Hans Herr und seine Löwen über eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch die Fans in diesem wichtigen letzten Heimspiel der Saisin freuen. Der „Zwölfte Mann war nie so wichtig wie an diesem Spieltag!

Im Hinspiel gab es nach kuriosem Spielverlauf ein 7:3 für die TuS Mündelheim. Es bleibt abzuwarten, ob am Sonntag ähnlich viele Tore fallen, und wer das glücklichere Ende für sich verbuchen kann.

Anpfiff ist um 15.15 Uhr im VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.


Zum Anfang