HomeNewsIntern

Testspiel-Vorschau: SF Hamborn 07 II - SV Rhenania Bottrop

sportfreunde hambornsv rhenania bottrop-Hamborns Zweite testet unter der Woche gegen ehemaligen Liga-Konkurrenten - Auch Rhenania bereitet sich auf die Kreisliga A vor - 

Die zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 setzt am Mittwochabend ihre Testspielreihe fort. Mit dem SV Rhenania Bottrop ist ein alter Bekannter zu Gast im Holtkamp.

Die Bottroper spielten u.a. bereits in der Bezirksliga-Saison 2014/2015 gegen die Löwen-Reserve. Jede Mannschaft konnte seinerzeit ihr Heimspiel jeweils mit 3:1 gewinnen;beide Teams mussten am Ende jedoch den Weg in die Kreisliga A antreten. Eine Spielzeit davor war Rhenania als Aufsteiger Gegner der ersten Mannschaft von Hamborn 07 in der Landesliga. Nach einem 2:2 daheim gab es einen 1:0 Erfolg der Bottroper im Holtkamp - drei Punkte, die den Löwen - wie so viele in jener Spielzeit- in der Endabrechnung fehlten und der Rhenania auch nicht mehr halfen: beide Mannschaften stiegen in die Bezirksliga ab. Für die Bottroper ging es dann sogar zwischenzeitlich bis zur Kreisliga B runter, während die Löwen-Reserve in der letzten Spielzeit noch einmal Bezirksliga-Luft schnuppern durfte. 

So viel zur Historie. Jetzt bereiten sich beide Teams auf die Kreisliga A vor: Rhenania als Aufsteiger aus der Kreisliga B, „07 II“ als Bezirksliga-Absteiger.

Die Mannschaft von Rhenania-Trainer Dirk Rovers, der übrigens zwischenzeitlich Trainer bei den C-Junioren von Hamborn 07 in der Regionalliga-Spielzeit 2015/2016 und in der Niederrheinliga 2016/2017 war, bestritt bislang vier Tests mit wechselhaftem Erfolg. Zwei Siegen (9:1 gegen 08/21 Bottrop - Kreisliga B - und 3:0 bei BV Rentfort II - Kreisliga A -) stehen zwei Niederlagen (0:5 beim SuS Barkenberg - Kreisliga B - und 1:2 bei Preußen Gladbeck - Kreisliga A -) gegenüber.

Die Löwen-Reserve konnte bislang alle Ihre Test siegreich gestalten und wird sicherlich alles daran setzen, den guten Lauf fortzusetzen. Gleichwohl dürften die Ergebnisse aus den Tests für  Coach Armin Dimmel weniger wichtig sein als die Erkenntnisse aus der Anwendung neuer taktischer Maßnahmen oder die Bildung der Stammformation, die noch nicht abgeschlossen ist. 

Vor diesem Hintergrund dürfen sich die Zuschauer auf ein unterhaltsames Spiel freuen.

Anstoß ist um 19.30 Uhr im VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.


Zum Anfang