HomeNewsInternHamborner Löwen sammelten für Flutopfer in Bosnien

SF Hamborn 07 II - Barisspor 84 Essen 6:3 (2:2)

sportfreunde hamborn-Löwen-Reserve mit torreichem Abschluss der Vorbereitung - Maruf Rasaq trifft im Dreierpack - 

Einen interessanten und torreichen Nachmittag erlebten die Zuschauer am Sonntag im Hamborner Holtkamp. Die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 beendete ihre Vorbereitung auf die neue Kreisliga A-Saison mit einem 6:3 Erfolg gegen den A-Liga-Aufsteiger Barisspor 84 Essen.

Für die Löwen waren  Maruf Rasaq mit einem Dreierpack (25., 57. und 61.), Marvin Telke (37.), Selahattin Güner (47.) und Yusuf Konuk (82.) erfolgreich; für die Gäste aus Essen trafen Sinan Bayrakli (30.) und Serhat Durmus (38.) zum jeweils zwischenzeitlichen Ausgleich. Zekin Cuemenli markierte den letzten Treffer für die Gäste zum 5:3 (76.).

Die Löwen-Reserve konnte damit das fünfte von sechs Testspielen gewinnen. Coach Armin Dimmel, an diesem Tag einmal nicht von großen Personalsorgen geplagt, zog ein entsprechend positives Fazit: 

„Es war ein guter Test zum Abschluss der Vorbereitung. Alle Spieler haben sich noch mal zeigen können. In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel zweiter guten Mannschaften, die ihre Stärken in der Offensive hatten.

In der zweiten Halbzeit hat der Gegner dem hohen Tempo der ersten 45 Minuten Tribut  zollen müssen und wir dann das Spiel auch in der Höhe verdient gewonnen.“

Das Highlight des Spiels  war allerdings den Gästen aus Essen vorbehalten: Marvin Telke hatte zum 2:1 für die Löwen getroffen, der Jubel war noch nicht ganz verklungen; da erhält der Essener Serhat Durmus den Wiederanstoß vor die Füße, zieht direkt aus dem Mittelkreis ab und trifft über Freund und Feind hinweg - insbesondere dem verdutzten Löwen-Keeper Robin Meyer - zum 2:2 (38.). Sensationell!

Das konnte die insgesamt positive Grundstimmung im Löwen-Lager jedoch nicht  beeinträchtigen. Die Mannschaft von Armin Dimmel drehte nach dem Seitenwechsel noch einmal mächtig auf und nutzte die herausgespielten Chancen konsequent zum Torerfolg. 

Der Fokus liegt jetzt auf der Meisterschaft, der man sehnsüchtig entgegen fiebert. „Jetzt freuen wir uns alle,  dass es endlich losgeht,“ gibt Übungsleiter Armin Dimmel die Stimmungslage mit Blick aufs das erste Liga-Spiel am kommenden Sonntag gegen Yesilyurt Möllen (Anstoß 15.15 Uhr.) wieder und schiebt nach: „Wir sind zuversichtlich, dass wir eine gute Rolle in der Liga spielen werden.“


Zum Anfang