HomeNewsInternRelegation zur B-Junioren-Niederrheinliga: TuS Reuschenberg 1945 e.V. - SF Hamborn 07

SF Hamborn 07 - SV Adler Osterfeld 1:1 (0:1)

sportfreunde hambornsv adler osterfeld- Hamborn und Osterfeld treten nach Remis auf der Stelle - Last-Minute-Tor von Riccardo Nitto rettet den Löwen zumindest einen Punkt -

Im Duell der Hamborner Löwen gegen die Osterfelder Adler gab es am Sonntagnachmittag im VTRipkens Sportpark im Holtkamp keinen Sieger. Nach einer insbesondere von Hamborner Seite schwachen Partie trennten sich beide Mannschaften mit 1:1 unentschieden.

Mehmet Gül hatte die Gäste aus Oberhausen in der 22. Minute mit 0:1 in Führung gebracht . Riccardo Nitto, in der 70. Minute für Julian Grevelhörster gekommen, glich für Hamborn in der letzten Minute der regulären Spielzeit aus (90.) und rettete damit seinem Team wenigstens einen Punkt, der aber in der Gesamtwertung nicht so recht glücklich macht.

Löwen und Adler treten nämlich nach dem Remis ein wenig auf der Stelle. Hamborn hat den Anschluss an das weiterhin siegreiche Spitzenduo TuS Mündelheim (1:0 bei Meiderich 06/95) und Blau-Weiß Dingden (2:0 beim VfB Bottrop) verloren und rutscht auf Rang 7; Osterfeld rückt mit dem Punkt zwar um einen Rang auf Platz 12 vor, hat kann sich aber nicht wirklich von der Abstiegszone entfernen.

Hamborns Coach Michael Pomp war nach dem Auftritt seiner Elf mehr als bedient.

„Die Mannschaft hat heute weit unter ihren Möglichkeiten gespielt und eine katastrophale Vorstellung geboten. Das Gezeigte entspricht nicht ansatzweise unseren gemeinsamen Ansprüchen und wirkt mit Blick auf die Qualität des Kaders einfach beschämend“, kommentierte der Übungsleiter die Leistung seines Teams und hat in der kommenden Woche eine Menge Arbeit vor sich, um die Truppe rechtzeitig zum Duisburger Nordderby bei den DJK Vierlinden am nächsten Sonntag (Anstoß 15.15 Uhr) wieder auf Kurs zu bringen. 

SF Hamborn 07: Schäfer, Schütz, Hitzek (79. Ünal), Camdali, Öktem (63. Neul), Keinert, Meier, Ay, Rademacher, Karadag, Grevelhörster (70. Nitto).

SV Adler Osterfeld: Strauch, Pach, Kücükarslan, Pieritz, Werner (82. Türk), Hauner, Gül, Boukdir, Görlich (85. Demircan), Trimborn (46. Thiel), Goldberg.

Schiedsrichter: Ramon Leon Falke (Kerken)

Tore: 0:1 Gül (22.), 1:1 Nitto (90.)

Gelbe Karten: Kücükarslan (52., taktisches Foulspiel), Boukdir (52., taktisches Foulspiel), Pieritz (61., Foulspiel), Pach (65., Foulspiel), Schütz (80., taktisches Foulspiel).

Zuschauer: 230


Zum Anfang