HomeNewsInternSV Concordia Oberhausen - SF Hamborn 07 II 3:3 (2:0)

Vorbericht Bezirksliga 5. Spieltag: DJK Vierlinden - SF Hamborn 07

djk vierlindensportfreunde hamborn- Im Duisburger Nordderby sind Löwen mit Biss gefragt - Hamborn 07 steht an der Emanuelstraße unter Zugzwang -

Am kommenden Sonntag kommt es zum Vereinsduell auf zwei Ebenen zwischen den DJK Vierlinden und den Sportfreunden Hamborn 07.

Während in der Bezirksliga-Gruppe 4 die Ersten Mannschaften beider Vereine an der Emanuelstraße in Duisburg-Walsum aufeinandertreffen, kommt es zur gleichen Zeit in der Kreisliga A-Gruppe 2 zum Duell der Reserven im Hamborner Holtkamp (Anstoß jeweils 15.15 Uhr).

Mit ein wenig Wehmut werden die Bezirksliga-Mannschaften beider Klubs auf die Spielzeit 2016/2017 zurückblicken, als sich beide Vereine zum Schluss einen Zweikampf um den Aufstieg in die Landesliga geliefert und dabei die Konkurrenz um Längen abgehängt haben.

Seinerzeit gab es zunächst in Walsum beim 5:0 der Löwen eine Demonstration der Stärke des damaligen Spitzenreiters, während das Rückspiel im Holtkamp zum Krimi geriet und mit 2:1 denkbar knapp an „07“ ging. Hamborn stieg auf; Vierlinden ging in die Relegation, konnte  sich dort aber unter dem Strich nicht durchsetzen und blieb Bezirksligist.

In der Neuauflage des Duisburger Nordderbys werden die Karten jetzt neu gemischt; die Vorzeichen sind komplett anders. 

Hamborn - als Landesliga-Absteiger selbst mit dem Anspruch des direkten Wiederaufstiegs in die Saison gestartet - kämpft mit überraschenden Startschwierigkeiten und liegt mit 7 Punkten auf Rang 7. Vom erhofften Durchmarsch sind die Löwen ganz weit, von der Tabellenspitze bereits 5 Punkte entfernt.

Dort sonnen sich derzeit ungeschlagen und mit 12 Zählern die TuS Mündelheim und Blau-Weiß Dingden, gefolgt vom Hamminkelner SV  mit 10 Punkten.

Bei den Jugendkraftlern von Vierlinden ist die Mannschaft von Michael Pomp zum Punkten verdammt, will sie nicht vorzeitig den Anschluss nach oben verlieren. Zuletzt hatte der Hamborner Übungsleiter nach dem äußerst glücklichen 1:1 gegen Adler Osterfeld am letzten Sonntag deutliche Kritik an der Einstellung seines Teams geäußert.

Löwen mit Biss sind also im Nordderby gefragt.

Die Gastgeber kämpfen derweil mit argen Personalproblemen. DJK Trainer Almir Duric musste sich beim letzten Spiel gegen Hamminkeln mangels Masse gar selbst einwechseln.

Die Jugendkraftler haben nach Auftaktsiegen gegen den VfB Bottrop (1:0) und bei der SpVgg Meiderich 06/95 (5:3) zweimal  1:4 Klatschen gegen den SC Oberhausen und in Hamminkeln einstecken müssen und werden gegen Hamborn alles in die Waagschale werfen, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu verhindern. Dort steht man mit 6 Zählern auf Platz 9.

Noch immer hängt das Wohl der Walsumer von der Einsatzfähigkeit und Tagesform der kongenialen Koncic-Brüder Benjamin und Nikola ab. Insofern bleibt abzuwarten, ob beide spielen und wie sie von der Löwen-Defensive in den Griff bekommen werden.

Eins dürfte sicher sein: Es Spaziergang dürfte die Partie für „07“ nicht werden. Einen 5:0 Erfolg wie in der Aufstiegssaison 2016/2017 sollte man auf Grund der bisherigen Auftritte in der Liga nicht erwarten; das Team von Michael Pomp ist jedoch gefordert, die selbst gesteckten Ansprüche jetzt durch entsprechende Leistungen auch zu untermauern.

Anstoß ist um 15.15 Uhr auf der Ludwig-Wolker-Kampfbahn, Emanuelstr.  9, 47178 Duisburg.

 


Zum Anfang