HomeNewsInternSF Hamborn 07 - DJK Arminia Lirich 1920 3:1 (2:0)

TV Voerde - SF Hamborn 07 II 6:0 (1:0)

tv voerdesportfreunde hamborn- Derbe Klatsche für die Löwen-Reserve an der Rönskenstraße - Die „Daniel Fahnenbruck-Show“ des TVV stürzt das Team von Armin Dimmel in den Tabellenkeller -

Eine böse Klatsche musste die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 beim TV Voerde einstecken. Mit einer 0:6 Packung kehrte das Team von Armin Dimmel von der Rönskenstraße heim in den Holtkamp. Nach einer noch halbwegs passablen ersten Halbzeit und einem 0:1 Pausenrückstand waren die Löwen im zweiten Durchgang völlig von der Rolle und leisteten den entfesselt aufspielenden Gastgebern kaum mehr Gegenwehr. 

Mann des Tages war TVV-Stürmer Daniel Fahnenbruck, der mit vier Treffern die Löwen fast im Alleingang erlegte und den Torreigen der Gastgeber sowohl eröffnete (10.) als auch beendete (91.).

Auf Seiten der Löwen war der bedauernswerte Keeper Jean-Luc Kölle noch bester Mann, der mit einigen tollen Reflexen eine noch höhere Niederlage verhinderte.

„Wir haben über die gesamten 90 Minuten nicht ins Spiel gefunden, sondern sind wie beim Märchen vom Hasen und Igel immer nur hinterhergelaufen“, konstatierte ein bedienter Löwen-Coach Armin Dimmel nach der Partie. „Mit viel Glück hat es zur Pause nur 1:0 gestanden. Spätestens nach dem zweiten Tor hat die Mannschaft dann den Glauben an sich verloren und ist dann ohne Gegenwehr auseinander gefallen.“

Während der TV Voerde durch diesen Kantersieg Dank des besseren Torverhältnisses an Glück-Auf Möllen vorbei auf Rang 2 vorrückte, müssen sich die Hamborner nun mit ganz anderen Dingen auseinandersetzen, die zum Saisonauftakt sicherlich nicht auf der Agenda standen: Krisengespräche und Abstiegskampf.

Nicht nur die Leistung der Gelb-Schwarzen bleibt bleibt hinter den Erwartungen zurück, sondern auch die Ergebnisse.

Durch die Niederlage in Voerde rutscht die Mannschaft von Armin Dimmel mit zwei Zählern auf Platz 13, lediglich einen Punkt vor dem Mit-Absteiger VfB Lohberg, der nach dem 2:5 in Möllen auf Relegationsplatz 14 weilt, sowie Aufsteiger Union Hamborn, das auf dem ersten Abstiegsplatz steht.

Gelingt nicht bald die Trendwende, geht Hamborns Zweitvertretung ganz schweren Zeiten entgegen.

TV Voerde: Sippekamp, Harder, Lüger, Warmann, Siep (67. Dierks), Domnik, Bönneken, Bolou (65. Bodden), Fahnenbruck, Kaplon (75. Kühnen), Faßbender.

SF Hamborn 07 II: Kölle, Hörter, Coban (55. Sabanovic), Can, Yildizhan, Rasaq, Konuk (54. El Talhaouy), Pala, Kara (55. Kalyoncu), Türkmen, Incesu.

Schiedsrichter: Mücahid Keskinoglu (Post SV Blau-Weiß Duisburg)

Tore: 1:0 Fahnenbruck (10.), 2:0 Faßbender (52.), 3:0 Domnik (62. Foulelfmeter), 4:0 Fahnenbruck (66.), 5:0 Fahnenbruck (75.), 6:0 Fahnenbruck (91.)

Gelbe Karten: Pala (61. Meckern), Hörter (65. Foulspiel), Can (71. Foulspiel), Warmann (80. taktisches Foulspiel).

Zuschauer: 50


Zum Anfang