HomeNewsIntern5:2! B1 von Hamborn 07 stürmt in die Niederrheinliga!

Vorbericht Bezirksliga, 7. Spieltag: TuS Mündelheim - SF Hamborn 07

tus muendelheimsportfreunde hamborn- Spannendes Duisburger Nord-Süd Duell am Rheinheimer Weg - Hamborner Löwen wollen ihre Serie beim Tabellenzweiten fortsetzen -

Bereits am morgigen Freitag geht es für die Hamborner Löwen in der Meisterschaft weiter. Das Team von Michael Pomp ist zu Gast bei der TuS Mündelheim im Duisburger Süden. Beide Mannschaften eröffnen damit den 7. Spieltag in der Bezirksliga-Gruppe 4, der dann am Sonntag mit den übrigen Partien seine Fortsetzung findet.

Nach zuletzt fünf Spielen in Folge ohne Niederlage - davon vier Siege - möchten die Hamborner ihren guten Lauf auch beim Duisburger Nord-Süd-Duell fortsetzen und den Abstand auf die Tabellenspitze weiter verkürzen.

Vor Saisonbeginn wäre dies vom Papier her gesehen eine klare Sache für „07“ gewesen; der bisherige Saisonverlauf macht aus dem Aufeinandertreffen von etablierten Bezirksligisten und  Landesliga-Absteiger aber einen richtigen Härtetest für die Löwen.

Die Gastgeber überraschen nämlich bislang mit konstanter Leistung und einer gewissen Kaltschnäuzigkeit. Bis auf die Partie gegen den SC Oberhausen (0:3) vor rd. vierzehn Tagen konnten die Mündelheimer alle Spiele für sich entscheiden, zuletzt beim Hamminkelner SV durch ein Tor in der Nachspielzeit. 

Mit 15 Zählern und nur einem Punkt Rückstand  sind die Blau-Weißen dem Tabellenführer Dingden dicht auf den Fersen. Daran soll sich aus Sicht der Gastgeber auch nach dem Spiel gegen Hamborn nichts ändern.

TuS-Trainer Ralf Gemmer weiß sein Team zu motivieren, dafür sprechen die bisherigen Ergebnisse. Der erfahrene TuS-Coach weiß aber auch, wie man die Löwen knackt, hat er doch als Trainer des FSV Duisburg in der Landesliga-Saison 2013/2014 mit seiner damaligen Mannschaft die Partie gegen Hamborn 07 im Holtkamp nach einem 0:1 Pausenrückstand noch drehen und und die Punkte mit einem 2:1 Sieg mit nach Hause nehmen können. Legendär wurde in diesem Zusammenhang seine Pausenansprache und der Einsatz türkischer Musik, um das Team für den zweiten Durchgang „heiß“ zu machen.

Man darf gespannt sein, welche Mittel Ralf Gemmer am Freitag einsetzen wird. Ein besonderer Motivationsschub dürfte für die Mündelheimer gegen „07“ aber an und für sich nicht notwendig sein.

Dies dürfte insbesondere für die Ex-Löwen im Dress der TuS gelten. Stefan Minz, Daniel Surkau, Torben Wissen und Alfred Appiah - mit bislang sechs Treffern aus sechs Spielen  erfolgreichster TuS-Schütze - werden sich gegen ihren alten Verein und ihre ehemaligen Mannschaftskameraden besonders ins Zeug legen.

Für die Löwen heißt es also, den Gegner nicht zu unterschätzen und von Beginn an konzentriert zu Werke zu gehen. Insbesondere die Hamborner Defensivabteilung - zuletzt gegen Arminia Lirich mit einigen Aussetzern - ist am Rheinheimer Weg gefordert. 

07-Coach Michael Pomp kann für das Nord-Süd Duell im Wesentlichen auf den gesamten Kader zurückgreifen, so dass sein Team in diesem Sinne kontrolliertes Vollgas geben kann.

Anstoß ist um 19.30 Uhr auf der Herbert-Huben-Kampfbahn, Rheinheimer Weg 62, 47259 Duisburg.

 


Zum Anfang