HomeNewsInternZweite verliert zuhause nach 2:1 mit 2:5!

Vorbericht Kreisliga A, 5. Spieltag: SF Hamborn 07 II - FC Albania Duisburg

sportfreunde hambornfc albania duisburg- Gelingt der Löwen-Reserve gegen den Aufsteiger aus Marxloh die Trendwende? - Feuertaufe für das neue Trainergespann Marcel Antonica und Murad Taheri -

Am kommenden Sonntag empfängt die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 im Rahmen des 5. Spieltages in der Kreisliga A Gruppe 2 den FC Albania Duisburg zum Lokalderby.

Nach den zuletzt dürftigen Leistungen und Ergebnissen sowie dem Wechsel in der Trainingsverantwortung bei den Hamborner Löwen, ist Spannung angesagt im Duell des Bezirksliga-Absteigers gegen den Neuling.

Wird es dem neuen Trainergespann Marcel Antonica / Murad Taheri bei ihrer Feuertaufe als Hauptverantwortliche gelingen, das Ruder auf dem Löwen-Schiff herumzureißen und den trudelnden Kahn wieder auf Kurs zu bringen?

Der Gegner wird es sicherlich nicht einfach machen, denn der FC Albania kommt mit breiter Brust in den Holtkamp - und das zu recht! Der erst in 2016 gegründete Verein schaffte den Durchmarsch von der Kreisliga C  in die Kreisliga A. Auch in der neuen Spielklasse geben die in Marxloh beheimateten Rot-Schwarzen ein gutes Bild ab. 

Nach einer knappen 2:3 Niederlage bei Eintracht Walsum zum Saisonauftakt 

gelangen der Mannschaft von Trainer Zenun Nuraj drei Siege in Folge. Während das 9:1 gegen Mitaufsteiger Hertha Hamborn vielleicht nicht zu hoch gehangen werde sollte, lassen der 1:0 Erfolg bei Rheinland Hamborn und das 4:1 gegen die in der letzten Spielzeit noch so starke Zweitvertretung des Duisburger FV 08 durchaus aufhorchen.

Dies bedeutet aktuell Rang 4 mit neun Zählern.

Über diese Position wären die Löwen ausgesprochen froh, dümpeln sie doch nach vier Spielen noch ohne Sieg und mit ganzen zwei Punkten noch auf Rang 13 der Tabelle. Wird die Partie Jahn Hiesfeld II - Hertha Hamborn (15:0) wegen des unzulässigen Einsatzes von Oberliga-Spielern auf Hiesfelder Seite  wie verlautbart mit 2:0 für Hertha gewertet, rutscht „07 II“ gar auf Rang 14 und damit auf den Relegationsplatz.

Druck ist also im Kessel für das neue Trainergespann Marcel Antonica und Murad Taheri, das Anfang der Woche die Nachfolge von Armin Dimmel als Übungsleiter angetreten hat.

Marcel Antonica gibt sich optimistisch: „Wir haben sehr viele Einzelgespräche geführt. Jeder weiß jetzt, worauf es ankommt. Die Stimmung im Team ist gut. Ich denke, dass wir am Sonntag etwas holen können.“ Dem Übungsleiter ist der FC Albania noch aus der letzten Spielzeit bei Hertha Hamborn bekannt. „Albania hat eine starke Truppe und musste nur wenige Wechsel verarbeiten. Wir haben aber auch einen starken Kader und sollten dagegen halten können.“

Bis auf Marvin Telke, der angeschlagen ist und dessen Einsatz noch fraglich ist, und Yavuz Kalyoncu, der beruflich verhindert ist, sind beim Derby fast alle Löwen an Bord. Fast, denn auch Murad Taheri ist beruflich verhindert und wird seinem Trainerkollegen Marcel Antonica an der Seitenlinie fehlen.

Mit Blick auf das auf Freitag vorgezogene Spiel der Ersten Mannschaft bei der TuS Mündelheim erhofft sich Marcel Antonica zusätzliche Unterstützung für und durch den „12. Mann“: „Es wäre toll, wenn auch die Fans und die Mannschaft der Ersten uns am Sonntag unterstützen würden.“ Das sollte kein Problem sein, denn der Tag ist ja quasi spielfrei! 

Gebrauchen könnten die Kreisliga-Löwen den Support allemal.

Ein Wiedersehen für die Hamborner könnte es übrigens mit Negjmedin Cunaj geben.

Der 21 jährige Mittelfeldspieler des FC Albania spielte in der Löwen-Jugend und hatte in der vergangenen Bezirksliga-Saison vier Einsätze in der Löwen-Reserve. Bislang war Cunaj in zwei Ligaeinsätzen für den FC Albania dreimal erfolgreich. 

Anstoß ist um 15.15 Uhr im VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.


Zum Anfang