HomeNewsInternTestspiel gegen PSV Wesel-Lackhausen fällt aus ...

Vorbericht Kreisliga A, 9. Spieltag: SF Hamborn 07 II - Glück Auf Möllen

sportfreunde hambornsv glueckauf moellen- Treffen der Enttäuschten im Holtkamp - Sowohl die Löwen-Reserve als auch die Gäste aus Voerde hinken ein wenig den selbst gesteckten Zielen hinterher - 

Am kommenden Sonntag empfängt die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 die Kicker von Glück Auf Möllen im Holtkamp. Vor Saisonbeginn hätte man diese Paarung sicherlich als Spitzenspiel deklariert, hatten doch beide Teams die Zielmarke im oberen Tabellenbereich, wenn nicht gar ganz oben gesetzt, was auf Grund der Qualität beider Kader auch nicht abwegig erschien.

Der bisherige Saisonverlauf gestaltete sich jedoch sowohl für die Löwen, die sich zunächst sogar in Abstiegsregionen wiederfanden, als auch für die Möllener enttäuschend. 

Die Gäste aus Voerde sind Tabellenvierter und haben mit 16 Punkten 8 Zähler Rückstand auf Tabellenführer SGP Oberlohberg, der eine erstaunlich starke Saison spielt. Das GA-Team um das Trainer-Gespann Christian Schwarz und Marcel Salewski ist zwar in der Liga noch ungeschlagen, musste aber in der ein oder anderen Partie Punkte lassen.

Zuletzt gab es für „GA“  nur zwei Remis bei Rheinland Hamborn (0:0) und gegen die Zweitvertretung des Duisburger FV 08 (2:2). Bei letzterer Partie hatten die Möllener Glück, überhaupt einen Punkt zu ergattern, da der DFV 08 bis zur 90. Minute führte, ehe Tobias Tönges quasi mit dem Abpfiff der Ausgleichstreffer gelang. Das spricht aber auch für eine tolle Moral des Teams aus Voerde, so dass für jeden Gegner volle Konzentration bis zum Abpfiff - egal wann dieser erfolgt - geboten ist.

Für die Löwen-Reserve, nach einer deutlichen Leistungssteigerung mit einer Ausbeute von 9 Punkten aus den letzten vier Spielen aktuell Siebter mit 11 Zählern, stellt das Duell gegen Möllen nun einen richtigen Härtetest dar. Die letzten beiden 6:0 Erfolge gegen Hiesfeld II und beim 1. FC Dersimspor wird man sicherlich nicht als Maßstab nehmen können, trafen die Hamborner doch jeweils auf personell angeschlagene und spielerisch nicht ganz so starke Gegner.

Dies ist auch Löwen-Trainer Marcel Antonica bewusst: „Das wird eine richtig harte Nummer. Von der spielerischen Qualität sind wir ähnlich aufgestellt wie Möllen.“ Der Coach sieht sein Team aber durchaus in der Pflicht: „Die Mannschaft kann jetzt zeigen, was sie drauf hat. Wir spielen zu Hause, und da möchten wir schon etwas Zählbares hierbehalten.“

Die Löwen müssen mit Dursun Can, Anouar El Talhaouy und Selahattin Güner, die alle beruflich verhindert sind, gleich auf drei Leistungsträger verzichten. Ansonsten sind alle Mann an Bord.

Anstoß ist um 15.15 Uhr im VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg


Zum Anfang