HomeNewsIntern

Vorbericht Bezirksliga, 14. Spieltag: SF Hamborn 07 - VfB Bottrop

sportfreunde hambornvfb bottrop- Hamborner Löwen gegen Bottrop auf der Suche nach Konstanz - Der VfB kommt mit breiter Brust in den Holtkamp- 

Quo vadis, Hamborn 07? Nach bislang sehr volatiler Leistung und mehreren Achterbahnfahrten der Gefühle - zuletzt gab es nach einem 19:0 gegen RWS Lohberg eine 1:2 Pleite bei Blau-Weiß Oberhausen - suchen  die Hamborner Löwen die notwendige Konstanz zum Erfolg.

Am kommenden Sonntag gastiert mit dem VfB Bottrop ein Team aus dem Mittelfeld der Tabelle im Holtkamp; ein guter Gradmesser, um zu sehen, wohin denn die Reise nun für 07 vor der Winterpause gehen wird.

Die Gäste kommen mit einer beeindruckenden Kurzserie in den Holtkamp. Seit vier Spielen sind die Bottroper ungeschlagen.

Mit Siegen gegen Sterkrade 06/07 (4:2) und beim SC Oberhausen (2:1) setzte das Team von VfB -Trainer Mevlüt Ata dicke Ausrufezeichen. Das 3:1 bei der Spielvereinigung Meiderich 06/95 unterstreicht darüber hinaus eine gewisse Auswärtsstärke der Bottroper, die vier von sieben Spielen auf fremden Plötzen gewinnen konnten.

Stürmer Merih Copur ist derzeit mit 12 Treffern hinter Tobias Hauner von Adler Osterfeld der zweitbeste Torschütze der Liga.

Aktuell belegt der VfB Rang 10 der Tabelle mit 19 Zählern.  Die Löwen sollten vor diesem Hintergrund den VfB in keinster Weise unterschätzen; gleichwohl müssen drei Punkte her, um die eigene Position in der Spitzengruppe festigen oder gar den SuS 09 Dinslaken von Rang zwei und damit dem Relegationsplatz verdrängen zu können.

Im oberen Tabellendrittel dürfte allgemein wieder für Spannung gesorgt sein, da erneut ein Teil der Konkurrenz im direkten Vergleich gegeneinander antritt wie beim Oberhausener Derby zwischen dem SC Oberhausen und Sterkrade 06/07. Der Tabellenzweite Dinslaken 09 muss bei Adler Osterfeld ran.

Vermeintlich leichte Aufgaben haben dagegen Liga-Primus Blau-Weiß Dingden, der bei der TuS Mündelheim zu Gast ist, die Zweitvertretung des VfB Homberg, die bei Arminia Lirich antritt,  sowie Viktoria Buchholz, das Blau-Weiß Oberhausen empfängt. 

Wie immer zählt für Hamborn - losgelöst von den Ergebnissen der Mitstreiter - der Blick auf das eigene Tun und Lassen sowie ein Restprogramm bis zur Winterpause, das es durchaus in sich hat: Mit Meiderich 06/95 (A), dem SC Oberhausen (H), dem SV Hamminkeln (A), Sterkrade 06/07 (H) und Viktoria Buchholz (A) warten anspruchsvolle Aufgaben auf die Löwen.

Vorlegen gegen den VfB Bottrop ist deshalb angezeigt für die Gelb-Schwarzen. 

Die jüngere Statistik spricht für die Löwen, im Ergebnis waren es aber immer enge Spiele: In der Bezirksliga-Spielzeit 2016/2017 gab es beim Hinspiel im heimischen Holtkamp ein 2:1, bei der Rückrunde in Bottrop einen 1:0 Sieg für Hamborn. 

Man darf gespannt sein, ob der VfB seine aktuelle Serie fortsetzen und die Statistik korrigieren kann oder Hamborn eine Reaktion auf das erneute Zwischentief vom letzten Wochenende in Oberhausen-Lirich gelingt.

Anpfiff ist bereits um 14.30 Uhr im Stadion des VRTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.


Zum Anfang