HomeNewsInternCronenberger SC - SF Hamborn 07 2:2 (1:2)

Vorbericht Kreisliga A, 15. Spieltag: SF Hamborn 07 - MTV Union Hamborn 02

sportfreunde hambornunion hambornHamborner Lokalderby zum Abschluss der Hinrunde in der Kreisliga A - Gegen den forschen Aufsteiger von der Warbruckstraße ist die Löwe-Reserve durchaus gefordert -

Zum Abschluss der Hinrunde in der Kreisliga A Gruppe 2 gibt es für die Hamborner Fußballfreunde ein besonderes Schmankerl, wenn die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 den MTV Union Hamborn zum Lokalderby empfängt.

Nach einem etwas wackeligen Start ist Union als Aufsteiger in der Liga angekommen und hat sich auf einen respektablen neunten  Platz vorgearbeitet. Zwei Punkte trennen  den MTV von 07 II. Zuletzt gab es im heimischen Stadion an der Warbruckstraße deutliche Siege gegen die Zweitvertretungen des DFV  08 (5:0) und des TV Jahn Hiesfeld (6:1).

Das Nachholspiel beim FC Albania Duisburg am letzten Mittwoch ging allerdings mit 2:3 verloren.

Ist den 02ern das eigene Stadion eine Bastion, die nur schwer einzunehmen ist, so zeigen die Männer von der Warbruckstraße doch auf fremden Plätzen eine gewisse Anfälligkeit: In sechs Spielen gab es keinen Sieg, dafür nur ein Remis und fünf Niederlagen.

Dies könnte den Löwen in die Karten spielen, deren kleine Erfolgsserie vor 14 Tagen mit dem  0:1 beim DFV 08 II ein jähes Ende fand. Daheim ist Hamborn ebenfalls eine Macht. Von sieben Spielen auf heimischem Geläuf konnten die Löwen nur einmal bezwungen werden (2:3 gegen Glück Auf Möllen); drei Siege und drei Unentschieden sorgen für eine positive Heimbilanz. Drei Punkte gegen den Lokalrivalen sind für 07-Coach Marcel Antonica daher fast Pflicht. „Auch wenn sich unsere Personallage nicht wesentlich verbessert hat, müssten wir mit unserem Kader Union eigentlich schlagen“, so der Löwen-Coach.

Wie vom Übungsleiter angedeutet, wird die Hamborner Personaldecke ähnlich dünn sein wie im Stadtduell bei der Zweitvertretung des Duisburger FV 08 vor vierzehn Tagen. Von den angeschlagenen Spielern wird Anouar El Talhaouy zurück erwartet, ist aber beruflich verhindert wie Selahattin Güner und Dursun Can. Maurice Hörter fällt definitiv weiter aus. Zurück im Kader sind dagegen Ilker Pala, der seine Rot-Sperre abgesessen hat und Dennis Golomb, der seine Verletzung auskuriert hat und von einem Auslandseinsatz zurückgekehrt ist. Ebenso konnte „Terrier“ Kevin Hesse für das Derby reaktiviert werden, um die Lücken wenigstens halbwegs schließen zu können.

Anstoß ist um 15.15 Uhr im VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.


Zum Anfang