HomeNewsInternVorbericht Kreisliga A, 16. Spieltag: SV Yesilyurt Möllen - SF Hamborn 07 II

SF Hamborn 07 II - TSV Bruckhausen 9:4 (6:2)

sportfreunde hamborntsv bruckhausen - Löwen-Reserve gegen Bruckhausen in Torlaune - Pierre Kasch mit Viererpack -

Die witterungsbedingte Zwangspause hat der Zweiten Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 anscheinend gut getan.

Trotz erneut personeller Probleme fegten die Löwen den gleichklassigen TSV Bruckhausen im freundschaftlichen Nachbarschaftsduell am Sonntagabend mit 9:4 vom Platz. 

Mann des Spiels war Löwen-Stürmer Pierre Kasch, der allein vier Tore zum Erfolg seines Teams beisteuerte. 

Bereits zur Pause lagen die Gastgeber mit 6:2 vorne, wobei es anfangs noch durchaus eng zur Sache ging.  Blitzführungen der Löwen-Reserve durch Maurice Hörter (1.) und Selahattin Güner (5.) konnten die Bruckhausener zunächst durch Murat Canim (3.) und Yalcin Nezir (17.) jeweils ausgleichen. Dann gelang Kevin Hesse die erneute Führung (29.), ehe Pierre Kasch innerhalb einer Viertelstunde das Ergebnis mit einem lupenreinen Hattrick auf 6:2 hochschraubte (32., 37. und 45.).

Nach dem Seitenwechsel legten Pierre Kasch (54.), Muhammet Kara (64.) und Enes Yildizhan (65.) für die Löwen nach; Abdulhamit Canim (49.) und Yalcin Nezir (61.) konnten nur noch zur zwischenzeitlichen Ergebniskosmetik aus Sicht des TSV Bruckhausen.

Ein schönes Spektakel, das man auf Hamborner Seite nicht überbewerten wird. Die Gäste unter Trainer Kadir Piricek, immerhin Tabellenzweiter der Kreisliga A Gruppe 1, wechselten in der Halbzeit kräftig durch, während „07 II“ etwas dünn auf der Bank besetzt war. Coach Marcel Antonica stellte sich sogar zwischen die Pfosten, da die etatmäßigen Stammtorhüter Robin Meyer und Jean Luc Kölle verhindert waren; auch sein Trainerkollege Murad Taheri kam später zum Einsatz.

Am kommenden Mittwoch schreitet die Löwen-Reserve zum nächsten Test; dann ist der VfR 08 Oberhausen zu Gast im Holtkamp. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

SF Hamborn 07 II: Antonica, Hörter, Coban (39. Incesu), Güner, Yildizhan, Hesse, Kasch (72. Namoni), El Talhaouy, Pala, Kara (76. Taheri), Türkmen.

TSV Bruckhausen: Okumus (46. Furkan), Sarsik (56. Seslikaya), Emre Canim, Satilmis (46. M.Canim), Talha Canim (46. Kara), Tuzen, Cicekdal (46. Shamie), Keser (46. Abdulhamit Canim), Murat Canim, Nezir (66. Ulusoy), Kilic.

Schiedsrichter: Ertugrul Usta

Tore: 1:0 Hörter (1.), 1:1 Murat Canim (3.), 2:1 Güner (5.), 2:2 Nezir (17.), 3:2 Hesse (29.), 4:2 Kasch (32.), 5:2 Kasch (37.), 6:2 Kasch (45.), 6:3 Abdulhamit Canim (49.), 7:3 Kasch (54.), 7:4 Nezir (61.), 8:4 Kara (64. Strafstoß), 9:4 Yildizhan (65.).

Gelbe Karten: Nezir (35. Foulspiel), Kilic (80. Unsportlichkeit)


Zum Anfang