HomeNewsInternVorbericht Testspiel: SF Hamborn 07 II - SV Budberg II

Vorbericht Testspiel: SF Hamborn 07 - TV Jahn Hiesfeld

 

sportfreunde hamborntv jahn hiesfeld- Hamborner Löwen auf der Zielgeraden ihrer Vorbereitung - Mit dem Oberligisten aus Dinslaken wartet am Mittwoch der wohl anspruchsvollste Sparringspartner auf das Team von Michael Pomp - 
 
Zuletzt machte das Wetter einen kräftigen Strich durch die Rechnung vieler Vereine bei der Vorbereitung auf die Rückrunde in den verschiedenen Amateurklassen. Auch die Sportfreunde Hamborn 07 mussten hier auf einige Trainingseinheiten und Tests verzichten. Gleich drei Spiele wurden in den letzten zwei Wochen abgesagt.
 
Umso mehr hofft man natürlich im Holtkamp, dass vor dem Ligastart am 17.02. gegen Fortuna Bottrop zumindest die letzten beiden Vorbereitungsspiele ausgetragen werden können. Und die haben es durchaus noch einmal in sich.
 
Zunächst gastiert am kommenden Mittwochabend der Oberligist TV Jahn Hiesfeld im VTRipkens Sportpark; danach empfangen die Löwen am darauf folgenden Sonntag den Landesligisten Arminia Klosterhardt an der Westerwaldstraße.
 
 
Duelle gegen die „Veilchen“ aus Dinslaken sind immer etwas Besonderes für die Löwen, wenn auch die Aufeinandertreffen in der jüngeren Vergangenheit etwas rar gesät waren. Nach der Oberliga-Saison 2012/2013, in der die Hiesfelder mit 3:2 und 3:1 jeweils die Oberhand behielten, gab es zwischen beiden Teams nur noch ein Pflichtspiel, und zwar in der Niederrheinpokal-Saison 2017/2018: Als Landesligist unterlagen die Löwen nach einem starken Auftritt den Veilchen seinerzeit im Achtelfinale mit 1:3. Davor gab es lediglich einen Freundschaftskick zur offiziellen Saisoneröffnung 2016/2017 im Holtkamp, bei dem es eine deftige 3:7 Klatsche für „07“ gab. Im Nachhinein dürfte es den Hambornern egal gewesen sein: Sie marschierten anschließend in der Bezirksliga-Meisterschaft durch und schafften den Landesliga-Aufstieg. Lang scheint es her...
 
Aktuell stehen für beide Vereine die Vorzeichen in entgegengesetzte Richtungen. Der Oberligist vom Rotbach sieht sich sowohl mit finanziellen als auch daraus folgend mit sportlichen Herausforderungen konfrontiert, die von existenzieller Bedeutung sein können. Das Team von Jahn-Coach Markus Kay kämpft derzeit als Vorletzter in der Oberliga Niederrhein gegen den Abstieg. Lediglich 13 Zähler konnten die Veilchen aus 19 Spielen einsammeln; der Abstand zum rettenden Platz 14 beträgt sieben Punkte.
 
In der Vorbereitung gab es u.a. ein 1:1 gegen die U19 des MSV Duisburg (A-Junioren-Bundesliga) und einen 5:3 Erfolg gegen den Landesligisten PSV Wesel.
 
Auf der anderen Seite konnten sich die Löwen nach dem Abstieg aus der Landesliga nicht wie ursprünglich geplant in der Bezirksliga direkt an der Spitze festsetzen, sondern mussten sich in der Gruppe 4 erst einmal finden. Mittlerweile hat sich das Team von Michael Pomp aber an den bislang in der Meisterschaft fehlerfrei aufspielenden Tabellenführer Blau-Weiß Dingden bis auf zwei Zähler herangepirscht und hofft - trotz zweier noch ausstehender Partien des Spitzenreiters - auf den ein oder anderen Patzer der Hamminkelner. Dass Blau-Weiß Dingden nicht unbesiegbar ist, zeigten aktuell die Testspiele des Tabellenführers gegen die Bezirksligisten SV Biemenhorst (1:3) und RSV Praest (1:2). In jedem Fall will man bei den Gelb-Schwarzen den Wiederaufstieg - ggf. auch über die Relegation - nicht mehr aus den Augen verlieren.
 
Nach ihrem etwas pomadigen Auftritt beim Mülheimer FC 97 vor rund zwei Wochen sind die Löwen nun aber erst einmal mental und körperlich gefordert, um sich zum einen als Team gegen den zwei Klassen höher spielenden Gegner vernünftig zu präsentieren und sich zum anderen im Einzelnen für die Stammelf der Rückrunde zu empfehlen.
 
Anstoß ist um 20.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.



Mit 07sportlichen Grüßen
 
Sportfreunde Hamborn 07 Fußballabteilung e.V.
 
Markus Oeste

Zum Anfang