HomeNewsInternKreispokal 4. Runde: SV Gelb-Weiß Hamborn - SF Hamborn 07

SF Hamborn 07 - SV Fortuna Bottrop 3:2 (1:2)

sportfreunde hambornsv fortuna bottrop 1932- Dingden patzt erneut, Löwen erkämpfen sich mit starker Leistung gegen Bottrop die Tabellenspitze - Neuzugang Gökhan Kiltan dreht mit einem Doppelschlag nach dem Seitenwechsel die Partie -

Das Rennen um die Meisterschaft in der Bezirksliga Gruppe 4 ist wieder vollkommen offen. Ligaprimus Blau-Weiß Dingden musste sich bei Blau-Weiß Oberhausen mit 1:2 geschlagen geben und kassierte damit die zweite Niederlage in Folge. Nutznießer war Verfolger Hamborn 07, das sich gegen Fortuna Bottrop mit 3:2 durchsetzen und damit die Dingdener mit einem Punkt Vorsprung zumindest vorübergehend von Platz 1 verdrängen konnte.

Hamborn machte sich hierbei das Leben unnötig schwer und spannte  seine Fans bis zum Schluss auf die Folter, ehe der wichtige Dreier eingefahren werden konnte. Mann des Tages war auf Hamborner Seite Neuzugang Gökhan Kiltan, der zunächst mit einem herrlichen Fallrückzieher zum zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich traf,  kurz vor Schluss den entscheidenden Siegtreffer zum 3:2 markieren konnte (87.) und das Spiel für die Löwen drehte. Daniel Schäfer hatte nach einer halben Stunde Hamborn mit 1:0 in Führung gebracht, Nico Große-Beck traf auf der anderen Seite mit einem Doppelschlag innerhalb weniger Minuten und brachte die Gäste vorübergehend mit 1:2 nach vorne.

Trotz zahlreicher Ausfälle kontrollierten die Löwen von Beginn an das Spiel und hätten bereits in der ersten Minute durch Tim Keinert in Führung gegen müssen, doch der Löwen-Stürmer konnte das Leder nicht im Bottroper Tor unterbringen. 07 konnte seine Überlegenheit zunächst nicht in Zählbares ummünzen.

Als das Spiel etwas verflachte, kamen die Hausherren dann doch noch zum Erfolg: Daniel Schäfer zirkelte einen Freistoß aus rund 18 Metern in die Bottroper Maschen - 1:0 (30.).

Das Spiel nimmt dann zunächst eine überraschende Wende. Bei den Löwen geht der Faden plötzlich verloren, die Hausherren werden nachlässig. „Wir waren nicht mehr mit der letzten Konsequenz dabei, nicht mehr so gallig“, kommentierte Löwen-Coach Michael Pomp diese Phase des Spiels. „Innerhalb weniger Minuten liegst Du dann plötzlich mit  1:2 zurück und Du fragst Dich, wie das gerade passieren konnte“, schob der Hamborner Übungsleiter etwas konsterniert nach. Zunächst hatte Nico Grosse-Beck mit einem Kunstschuss von der Mittellinie den etwas weit vor seinem Kasten stehenden Löwen-Keeper Dominik Schäfer überrascht und zum 1:1 getroffen (34.), wenig später dreht derselbe Grosse-Beck das Spiel und trifft zum 1:2 für Bottrop (39.).

In der Pause schütteln sich die Löwen kurz, und stellen um. Für den Gelb-Rot gefährdeten Kai Neul bringt Michael Pomp Blinort Namoni, der dem Hamborner Spiel neue Impulse gibt. „Blinort gehörte heute zu den Besten im Team und hat ein tolles Spiel gemacht. Er hat unser Spiel bereichert und nach vorne getrieben“, lobte Michael Pomp seinen Mittelfeldspieler.

So geben die Hamborner nach dem Seitenwechsel Gas und starten einen einzigen Sturmlauf. „Bottrop hat nicht mehr stattgefunden“, beschreibt Michael Pomp die Dominanz seines Teams.

Es ist Neuzugang Gökhan Kiltan, der dann die mehr als verdiente Wende bringt. Zunächst trifft  öder  35 Jährige mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum  2:2 Ausgleich (57.). Dann gelingt dem Neu-Löwen kurz vor Schluss der 3:2 Siegtreffer, der - Dank der Dingdener Pleite in Oberhausen - die Tabellenführung bedeutet (87.).

„Wir sind natürlich sehr glücklich über die drei Punkte im ersten Spiel nach der Winterpause. Das Ergebnis ist auch so verdient“, resümierte Michael Pomp nach der Partie. „Den ein oder anderen Konter hätten wir vielleicht noch etwas besser ausspielen können, zunächst aber schauen wir erst einmal auf die drei Punkte.“ Dann sicherlich auf die nächste Aufgabe, die es in sich hat.

Am nächsten Sonntag geht es für die Löwen nämlich zum SV Adler Osterfeld, der gerade einen guten Lauf hat und sich bis auf Rang vier vorgearbeitet hat. Dann gilt es für „07“, die Tabellenführung zu verteidigen - zunächst zumindest bis zum 03.03.19. Dann bestreitet Blau-Weiß Dingden sein Nachholspiel bei Dinslaken 09 und könnte bei einem Sieg wieder an „07“ vorbeiziehen. Es bleibt spannend!

SF Hamborn 07: Dominik Schäfer, Daniel Schäfer, Neul (46. Namoni), Stuber, Kiltan, Keinert (90. Canarslan), Meier (82. Nitto), Ay, Grevelhörster, Bothe, Gronemann.

SV Fortuna Bottrop: Tekin, Grollmann, Strickerschmidt, Sakiz, Siwek, Pöschl, Leidgebel (70. Sahin),  Leipski (84. Wenderdel), Beckfeld (46. Kania), Hassenrück, Grosse-Beck.

Schiedsrichter: Thomas Verrieth (SV Rindern)

Tore: 1:0 Daniel Schäfer (30.), 1:1 Große-Beck (34.), 1:2 Grosse-Beck (39.), 2:2 Kiltan (57.), 3:2 Kiltan (87.)

Gelbe Karten: Gronemann (7. Unsportliches Hslten), Neul (18. Foulspiel), Siwek (32. Meckern), Kania (50. Foulspiel), Namoni (64. Foulspiel), Leipski (80. Foulspiel), Ay (90. +3 Unsportliches Halten).

Zuschauer: 400


Zum Anfang