HomeNewsInternVorbericht Testspiel: SF Hamborn 07 II - TuS 06 Viktoria Buchholz III

Vorbericht Bezirksliga, 26. Spieltag: SF Hamborn 07 - VfB Homberg II

sportfreunde hambornvfb homberg- Gelb-Schwarzes Traditionsduell im VTRipkens Sportpark - Der frisch gebackene Tabellenführer ist gegen den starken Aufsteiger gefordert -

Am kommenden Sonntag empfangen die Sportfreunde Hamborn 07 die Zweitvertretung des VfB Homberg zum Duisburger Traditionsduell in Gelb-Schwarz.

Nach dem mehr als deutlichen Ausrufezeichen mit dem 4:1 beim SV Blau-Weiß Dingden am letzten Wochenende sind die Hamborner Löwen nun dort angekommen, wo sie hin wollten: an der Tabellenspitze. Der nächste Schritt zum erklärten Ziel Wiederaufstieg ist gemacht, doch der verbleibenden Weg dorthin ist noch genau 10 Spiele lang, und die Tabellenführung steht auf sehr wackeligen Füßen. Dingden steht punktgleich auf Rang zwei und steht im Torverhältnis gerade einmal einen Treffer schlechter als „07“. 

Die Marschroute für das Team von Michael Pomp am Sonntag ist damit recht einfach vorgegeben: drei Punkte und möglichst viele Tore gegen Homberg II.

Allerdings darf man hierbei nicht auf freundliche Unterstützung des Gegners von der linken Rheinseite zählen. Der Aufsteiger aus Homberg, zu Saisonbeginn als Geheimfavorit gehandelt und auch mit eigenen hohen Ansprüchen gestartet, ist den Erwartungen durchaus gerecht geworden, auch wenn es zuletzt an der nötigen Konstanz fehlte.

Das Team von Trainer Sunay Acar konnte bislang 42 Punkte einfahren und steht damit auf einem respektablen fünften Platz. Die Homberger Reserve spielt damit eine 

starke Saison, leistet sich aber auch überraschende Einbrüche wie zuletzt bei der  3:7 Heimpleite gegen den abstiegsbedrohten Hamminkelner SV.  Davor  gab es ein 2:3 gegen den SC Oberhausen und das 2:2 eine Woche davor gegen Meiderich 06/95 dürfte auch nicht so auf dem Plan gestanden haben.

Der VfB ist folglich wie eine Wundertüte, die nicht zu unterschätzen ist.

Die Löwen können sich also weder auf dem Dingdener Erfolg ausruhen, noch sollten sie die Gäste nach deren 3:7 Pleite auf die leichte Schulter nehmen. Es werden sicherlich einige passende Worte im VfB-Lager nach der bösen Überraschung gegen Hamminkeln gefallen sein.

Löwen-Verfolger Dingden muss übrigens beim Tabellendritten Viktoria Buchholz antreten und  hat damit die vielleicht schwierigere Aufgabe vor der Brust als „07“. Für die Viktoria ist es möglicherweise die letzte Chance, sich noch einmal in Richtung Relegationsplatz zu orientieren. 10 Punkte beträgt der Abstand auf Dingden und Hamborn. Die Buchholzer werden hier sicherlich alles in die Waagschale werfen.

Mit einem gewissen Interesse wird man deshalb am Sonntag vom Holtkamp aus auch Richtung Sternstraße schauen. Doch der Fokus gilt in erster Linie dem Gegner Homberg II und den eigenen Hausaufgaben, die zu erledigen sind, will man dem Saisonziel wieder ein Stück näherrücken.

Anpfiff ist um 15.00 Uhr im Stadion des VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.


Zum Anfang