HomeNewsInternTürkisches Mittelfeld-Trio verlässt Hamborn 07

SF Hamborn 07 II - 1.FC Dersimspor Duisburg 5:3 (1:1)

sportfreunde hambornAFC4B5F1 EB07 4EAA 9757 D801D7A2B223-Hamborns Zweite müht sich gegen den Aufsteiger - Pierre Kasch sichert der Löwen-Reserve mit einem Dreierpack die Punkte und den vierten Sieg in Folge -

Ein hartes Stück Arbeit erwartete die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 am Sonntagnachmittag im heimischen Holtkamp gegen den Aufsteiger 1.FC Dersimspor.

Mit 5:3 behielten die Löwen am Ende dennoch die Oberhand über die Gäste aus Neumühl und behielten damit Rang 4 in der Tabelle. Das Team von Marcel Antonica und Murad Taheri, der aus beruflichen Gründen an der Seitenlinie fehlte, konnte  sich bei Pierre Kasch bedanken, der wieder einen guten Tag erwischte und mit einem Dreierpack unter dem Strich die Punkte für „07 II“ und damit den vierten Sieg in Folge sicherte. 

Gegen gerade in der ersten Halbzeit tief stehende Gäste fanden die Gastgeber zunächst nicht die richtigen Mittel, um zum Erfolg zu kommen. 

Dersimspor konnte aus dieser massiven Deckung heraus den ein oder anderen Nadelstich setzen und ging dann auch prompt durch Azad Tekin in der 25. Minute mit 0:1 in Führung. Pierre Kasch konnte kurz vor dem Pausenpfiff für die Löwen wenigstens zum 1:1 ausgleichen (44.).

Die erste Viertelstunde nach Wiederanpfiff wurde dann turbulent, zumal die Hamborner endlich die Direktive ihres Trainers Marcel Antonica umsetzten, verstärkt über die Außen zu kommen und so die Gästeabwehr auszuhebeln.

Der Lohn ließ nicht lange auf sich warten. Zunächst erhöhten Kevin Hesse (49.) und Pierre Kasch (51.) innerhalb weniger Augenblicke auf 3:1; Dersimspor ließ sich jedoch nur kurz schocken und nutzte  eine Unachtsamkeit der Gastgeber zum 3:2 Anschlusstreffer durch Bilal Kayaoglu (54.). 

Pierre Kasch stellte fünf Minuten später mit seinem dritten Tor den alten Abstand wieder her (59.).

Ender Türkmen machte es eine Viertelstunde vor Schluss noch einmal unfreiwillig spannend, als er das Leder unglücklich zum 4:3 ins eigene Tor beförderte (75.), bevor Maurice Hörter dann in der 85. Minute mit dem 5:3 für „07 II“ alles klar machen konnte.

„Ich bin froh über die drei Punkte. Der Sieg war unter dem Strich verdient, auch wenn wir uns schwer getan haben “, resümierte Löwen-Coach Marcel Antonica. „Wenn wir von Anfang  an über die Flügel gespielt hätten, wäre das Spiel ganz anders ausgegangen“, ist sich der Übungsleiter sicher.

Frischen Wind brachten übrigens die A-Jugendlichen Emirkan Dikyol, der in der Startformation stand, und Dogukan Kara, der in der 60. Minute für Pierre Kasch kam, ins Hamborner Spiel. „Die beiden haben ihre Sache richtig gut gemacht, eine gute Leistung gezeigt und sich schnell integriert. Die Mannschaft war sehr zufrieden mit den Jungs“, lobte Marcel Antonica die Junglöwen. 

Ein Extra-Lob gab es natürlich für den Dreifachtorschützen: „Pierre hat wieder ein super Spiel gemacht. Drei Tore - einfach unglaublich. Der hat zurzeit einen richtig guten Lauf.“

Dieser soll sich natürlich fortsetzen, wenn die Löwen-Reserve in vierzehn Tagen den VfB Lohberg zum Traditionsduell im Holtkamp erwartet. Am kommenden Osterwochenende pausiert die Kreisliga A.

SF Hamborn 07 II: Meyer, Hörter, Dikyol (56. Can), Güner, Yildizhan, Hesse, Kasch (60. Kara), Golomb, Pala (70. El Talhaouy), Türkmen, Incesu.

1.FC Dersimspor Duisburg: Üldes, Karakos, Bezgal, Kayaoglu, Hasates, Ates, Tekin, Siar Yildiz, Koc, Anil Yildiz (75. Tapli), Cömert (45. Vural).

Schiedsrichter: Mehmet Demir  (TSV Wasserburg).

Tore: 0:1 Tekin (25.), 1:1 Kasch (44.), 2:1 Hesse (49.), 3:1 Kasch (51.), 3:2 Kayaoglu (54.), 4:2 Kasch (59.), 4:3 Türkmen (75., Eigentor), 5:3 Hörter (85.).

Gelbe Karten: Anil Yildiz (15. Foulspiel ), Kara (61. Meckern),  Atik (81. Meckern), Bezgal (82. Meckern).

Zuschauer: 80


Zum Anfang