HomeNewsInternNiederrheinpokal: Die erste Runde ist ausgelost!

B-Junioren-Niederrheinliga: 1.FC Kleve - SF Hamborn 07 0:2 (0:0)

1.FC Klevesportfreunde hamborn

-Hamborns B1 holt wichtigen Dreier in Kleve - Das Team von Göksan Arslan steht kurz vor dem direkten Klassenerhalt -

Einen wichtigen Sieg konnte die B1 der Sportfreunde Hamborn 07 am Sonntagmorgen in Kleve einfahren. Das Team von Göksan Arslan bezwang den Aufsteiger 1. FC Kleve mit 2:0 und nahm drei weitere Punkte für den direkten Klassenerhalt in der Niederrheinliga mit nach Hause in den Holtkamp.

Die Junglöwen präsentieren sich in der Schwanenstadt gegen taktisch gut eingestellte und aufopferungsvoll kämpfende Gastgeber wieder von ihrer besten Seite und konnten endlich einmal wieder die volle Punktzahl auf fremden Platz ergattern. Es war der erste Auswärtssieg für Hamborn 07 überhaupt in diesem Jahr.

Mamadou Lamarana Diallo brachte die Junglöwen in der 69. Minute mit 1:0 in Führung. Der in der 68. Minute für Amar Pulavdzic gekommene Bilal Andich machte in der ersten Minute der Nachspielzeit dann mit seinem Treffer zum 0:2 den „Deckel drauf“ für „07“ (80. + 1).

„Das war mega wichtig heute“, zeigte sich Löwen-Coach Göksan Arslan erleichtert und freute sich darüber, dass sich sein Team für die Anstrengungen auch belohnt hat. „Wir haben verdient gewonnen. Endlich einmal wieder drei Auswärtspunkte nach einem Auswärtsspiel!“

Auch wenn der nächste Schritt zum direkten Klassenerhalt gemacht ist, weiß der Hamborner Übungsleiter mit Blick auf die Ergebnisse der Konkurrenz, dass seine Jungs noch ein wenig Strecke vor der Brust haben: „Wir sind leider noch nicht ganz durch, aber auf einem guten Weg.“

Die Junglöwen belegen nach dem Erfolg in Kleve Rang 7 mit 31 Punkten vor der Zweitvertretung der SG Unterrath, die 29 Zähler und ein Spiel weniger auf der Uhr hat. Dahinter stehen Aufsteiger VfB Hilden (0:4 beim 1. FC Mönchengladbach) mit 25 Punkten und Croatia Mülheim (2:1 bei Fortuna Düsseldorf II) mit 23 Punkten auf den ersten Qualifikationsplätzen. 

Bei drei noch ausstehenden Spielen hat es das Restprogramm für Göksan Arslan und seine Mannschaft durchaus in sich. Es stehen  zwei schwere Auswärtsspiele beim Tabellenzweiten Rot-Weiß Oberhausen (19.05.) und beim Tabellenführer Wuppertaler SV (02.06.) an; dazwischen wird es im Heimspiel gegen die Zweitvertretung  der SG Unterrath, einem Konkurrenten um den direkten Klassenerhalt, sicherlich zu einer Art Showdown für „07“ kommen. Geht man davon aus, dass aus den Spielen bei RWO und dem WSV Punkte zwar gerne mitgenommen, aber nicht fest eingeplant werden können, sind die Junglöwen gegen Unterrath II zum Punkten verdammt, wollen sie die Konkurrenz, die ein etwas einfacheres Restprogramm zu bestreiten hat, auf Abstand halten. 

Löwen-Coach Göksan Arslan ist sich sicher: „Wir packen das!“


Zum Anfang