HomeNewsIntern"Mister Hamborn 07" wird 90!

Eintracht Walsum - SF Hamborn 07 II 3:7 (2:1)

eintracht walsumsportfreunde hamborn-Hamborns Zweite dreht nach einem Pausenrückstand in Walsum innerhalb einer Viertelstunde die Partie und gewinnt ein verrücktes Nordduell - Maurice Hörter trifft dreifach für die Löwen-Reserve -

Die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 konnte am Sonntagnachmittag ihre Erfolgsserie fortsetzen. Das Team des Trainerduos Marcel Antonica und Murad Taheri setzte sich im Nordderby bei Eintracht Walsum mit 7:3 durch und konnte damit den sechsten Sieg in Folge einfahren.

Mann des Spieles war einmal mehr Maurice Hörter, der nicht nur drei Treffer zum Sieg der Löwen beisteuerte, sondern auch ein großes Spiel machte.

Es war ein kurioses Spiel, in dem die Gastgeber die erste Halbzeit dominierten, zur Pause mit 2:1 führten, aber innerhalb einer Viertelstunde nach dem Seitenwechsel gegen stark aufdrehende  Löwen untergingen. 

Eintracht ging durch ein Blitztor von Hazip Özer  bereits in der ersten Minute mit 1:0 in Führung, und legte 10 Minuten nach dem zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich von Maurice Hörter (24.) durch David Pancerz zum 2:1 nach (34.).

Direkt nach Wiederanpfiff brannten die Hamborner dann ein Feuerwerk ab und drehten das Spiel innerhalb einer Viertelstunde in eine komfortable 6:2 Führung. Zunächst glich Maurice Hörter in der 46. Minute aus; dann erhöhte der in der Pause für Enes Yildizhan gekommene und endlich wiedergenesene Maruf Rasaq durch einen Doppelschlag innerhalb zweier Minuten auf 2:4 (51. und 53.). Pierre Kasch (58.) und Cenk Incesu per Strafstoß (60.) schraubten das Ergebnis auf 2:6 hoch, ehe Hasip Özer mit seinem zweiten Treffer noch für kurzzeitige Ergebniskosmetik sorgen konnte (66.).

Maurice Hörter, wieder mit einer bestechenden Leistung und sicherlich Mann des Spiels, rundete kurz vor Schluss den  aus Sicht der Löwen erfolgreichen Tag mit seinem dritten Treffer zum 3:7 ab (86.).

„Ein verdienter Sieg“, resümierte Löwen-Coach Marcel Antonica. „In der ersten Halbzeit hat Eintracht alles nach vorne geworfen, da haben wir auch nicht gut ausgesehen“, gestand der Übungsleiter ein. „Nach dem Seitenwechsel haben wir dann Gas gegeben und unsere Tore gemacht. Zum Schluss haben wir dann wieder etwas nachgelassen.“

Insgesamt kann man der Hamborner Zweitvertretung eine beeindruckende Rückrunde in der Kreisliga A bescheinigen. „Ich hoffe, wir werden das auch in den verbleibenden Spielen fortsetzen können“, wünscht sich Marcel Antonica.

„07 II“ hat nun 48 Zähler auf dem Konto und festigt damit Rang 4 in der Tabelle gegenüber der Zweitvertretung der DJK Vierlinden (45 Punkte), deren Partie beim 1.FC Dersimspor abgesagt wurde.

Die Löwen-Reserve scheint bestens gerüstet für das Hamborner Lokalderby am kommenden Sonntag, wenn der SC Hertha Hamborn zu Gast im Holtkamp ist (Anstoß 15.15 Uhr).

Eintracht Walsum: Börger, Sahl, Schwarz, Öncel, Tawue (55. Christ), Özer (80. Wüstenberg), Ortmanns, Müller, Wellmann, Walter, Pancerz (63. Fürchtenicht).

SF Hamborn 07 II: Kölle, Hörter, Güner, Yildizhan (46. Rasaq), , Kasch (63. Kalyoncu), El Talhaouy, Golomb, Hesse, Can (53. Kara), Türkmen, Incesu.

Schiedsrichter: David Pünder (Eintracht Duisburg)

Tore: 1:0 Özer (1.), 1:1 Hörter (24.), 2:1 Pancerz (34.), 2:2 Hörter, 2:3 Rasaq (51.), 2:4 Rasaq (53.), 2:5 Kasch (58.), 2:6 Incesu (60. Strafstoß), 3:6 Özer (66.), 3:7 Hörter (86.).

Gelbe Karte: Müller (23. Foulspiel)

Gelb-Rote Karte: Müller (73. Unsportlichkeit)

Zuschauer: 32


Zum Anfang