HomeNewsInternDHSM 2015 - Hamborn belegt Platz 7

Vorbericht Bezirksliga, 34. Spieltag: SF Hamborn 07 - Hamminkelner SV

sportfreunde hambornhamminkelner svHerzschlagfinale zum Saisonabschluss im Holtkamp - Mit einem Sieg gegen den HSV könnten die Löwen den Aufstieg in die Landesliga perfekt machen - 07 ehrt erfolgreiche Junglöwen und verabschiedet die Abgänge - 

Eine Menge Emotionen dürfte es am kommenden Sonntag im Hamborner Holtkamp zum Saisonfinale geben. 

Traditionell werden beim letzten Heimspiel von Hamborn 07 die zum Saisonende aus dem Kader scheidenden Spieler verabschiedet. Erstmalig in diesem Jahr werden darüber hinaus in der Halbzeitpause die erfolgreichen Mannschaften aus dem Jugendbereich geehrt und ihre tolle Leistung in der scheidenden Spielzeit gewürdigt. Hierzu sind alle Junglöwen herzlich eingeladen.

Zu guter letzt dürfte aber insbesondere das letzte Meisterschaftsspiel der Hamborner Löwen für Spannung der besonderen Art sorgen.

Am letzten Spieltag der Bezirksliga-Gruppe 4 kommt es nämlich beim Kampf um  die Meisterschaft zum erwarteten Herzschlagfinale im Fernduell zwischen Tabellenführer Hamborn 07 und dem punktgleichen Verfolger Blau-Weiß Dingden.

Während der Liga-Primus den Hamminkelner SV zu Gast im Holtkamp hat, empfängt Dingden die SV 08/29 Friedrichsfeld. Es ist nicht gut auszumachen, wer die vermeintlich leichtere Aufgabe zu lösen hat.

Beide Teams müssen in jedem Fall auf Sieg spielen. Hamborn ist in der etwas komfortableren Lage, das um 12 Treffer bessere Torverhältnis zu haben und im Falle eines eigenen Sieges nicht auf einen Ausrutscher der Blau-Weißen angewiesen. Für die Dingdener sieht die Sache etwas anders aus. Geht man davon aus, dass sich Friedrichsfeld nicht „abschlachten“ lässt, sind die Hamminkelner bei eigenem Erfolg darauf angewiesen, dass die Löwen nicht dreifach punkten.

Dies werden die Hamborner aber in jedem Fall zu erzwingen suchen, sind aber gut beraten, den Gegner - aktuell 13. der Tabelle - nicht zu unterschätzen.

Die Gäste aus Hamminkeln gehen völlig entspannt in die Partie, denn das Team von HSV-Coach Michael Tyrann konnte den Klassenerhalt bereits vor einiger Zeit klarmachen und kann frei aufspielen. Die letzten beiden Niederlagen werden sicherlich Ansporn geben, die Saison mit einem guten Auftritt in Hamborn angemessen zu beenden. Inwieweit eine mögliche Schützenhilfe für den Lokalrivalen Blau-Weiß Dingden zusätzlichen  Motivationsschub gibt, bleibt abzuwarten. Dingdens Trainer Juch hatte laut Pressebericht dem HSV für den Erfolgsfall ja einen „besonderen Anreiz“ in Aussicht gestellt.

Wie gewohnt, wird sich 07-Coach Michael Pomp weder hiervon beeinflussen lassen noch sich auf andere verlassen, sondern darauf achten, dass seine Jungs die eigenen Hausaufgaben machen und engagiert und konzentriert zu Werke gehen. 

Gleichwohl baut der Übungsleiter auf die Unterstützung durch den 12. Mann, die ja schon beim 4:1 Sieg in Dingden von entscheidender Bedeutung war: „Wir haben es jetzt im letzten Spiel selbst in der Hand hoffen dann natürlich auf eine volle Hütte und die bestmögliche Unterstützung durch die Fans, damit wir mit drei Punkten im Visier die Sache eintüten können.“ 

Die Wetteraussichten sind gut, die Getränke kaltgestellt: Es ist angerichtet für das große Saisonfinale!

Anpfiff ist um 15.00 Uhr im Stadion des VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.


Zum Anfang