HomeNewsInternEin Leben für die Löwen: "07"-Urgestein Kurt Weitauer feierte seinen 80. Geburtstag

Vorbericht Landesliga, 1. Spieltag: SF Hamborn 07 - VfB Frohnhausen 1912

sportfreunde hambornvfb frohnhausen 1912-Startschuss für die Landesliga fällt am kommenden Sonntag im Holtkamp mit einem „Löwen-Duell“ - Hamborner Löwen empfangen zum Auftakt eine der großen Unbekannten -

Nach gefühlt unendlichen Wochen der Sommerpause und Vorbereitung ist es am kommenden Sonntag endlich soweit: Die Landesliga Niederrhein startet in die Saison 2019/2020. Wie in den letzten Jahren auch, gibt es zu Beginn der Meisterschaft direkt eine „Englische Woche“, die den Teams eine recht gute Standortbestimmung ermöglichen sollte.

Aufsteiger Hamborn 07 empfängt zunächst zum Liga-Auftakt am Sonntag den VfB Frohnhausen aus Essen zum „Löwen-Duell“, bevor es am Mittwochabend zum ersten Stadtderby beim Duisburger SV 1900 kommt. Den Abschluss des „Triples“ bildet dann das Heimspiel gegen den FC Remscheid am Sonntag darauf.

Während der DSV 1900 ein alter Bekannter der Löwen ist, bekommen es die Hamborner mit Frohnhausen und Remscheid direkt mit zwei relativ großen Unbekannten zu tun.

Mit dem VfB Frohnhausen, dessen Spieler und Anhänger ebenfalls „Löwen“ genannt werden, gab es für Hamborn 07 in der jüngeren Fußballgeschichte lediglich Berührungspunkte auf unterschiedlichen Ebenen in den Bezirksliga-Spielzeiten 2014/2015 und 2015/2016. Die Bilanz beider Spielzeiten ist nur aus Sicht der Frohnhauser Löwen positiv: In der Saison 2014/2015 trafen die Essener auf die „07“-Reserve und holten vier Punkte (2:1, 0:0); im Jahr darauf besiegten sie die von Dietmar Schacht trainierte Erste Mannschaft der Hamborner gar beide Male (2:1 und 3:1). Die Gäste aus Essen haben somit sicherlich bleibenden Eindruck im Holtkamp hinterlassen.

Ein gewisser Respekt ist nicht nur vor diesem Hintergrund angebracht, konnte sich das Team von VfB-Trainer Issam Said doch in der letzten Spielzeit als Aufsteiger in der Landesliga behaupten und belegte Rang 11. 

Aktuell zeigen sich die Frohnhauser in der Vorbereitung gut aufgestellt und gewannen darüber hinaus den Essener „Preussen-Cup“.

Ungeachtet möglicher Unwägbarkeiten freut man sich in Hamborn wie Bolle auf die Landesliga und hofft insgeheim, dass es dieses Mal besser läuft als beim letzten Aufstieg, bei dem die Löwen zum Saisonstart überhaupt nicht Tritt fassen konnten und trotz großer Aufholjagd am Ende in der Relegation landeten und dort scheiterten.

Es gilt somit, sich bereits in den ersten drei Spielen vernünftig zu positionieren und die ersten Punkte einzusammeln. Wille und Ehrgeiz hierzu sind im Hamborn Löwen-Rudel vorhanden; gleiches gilt für den Umfang und die Qualität des Kaders. 

„Wir haben Bock auf die Landesliga“, bringt es 07-Coach Michael Pomp auf den Punkt. 

Den ersten Schritt zum Klassenerhalt wollen Michael Pomp und seine Mannen am Sonntag gegen den VfB Frohnhausen machen und hoffen dabei natürlich auf die Unterstützung der Fans. Der „Zwölfte Mann“ wird bei der Mission „Klassenerhalt“ in der Landesliga mindestens genauso wichtig sein wie seinerzeit zum Erreichen der Meisterschaft in der Bezirksliga.

Kleiner Wermutstropfen für Fans und Gäste: Die „gute Stube“ der Hamborner Löwen, das Stadion, ist wegen andauernder Sperre des Rasenplatzes zum Saisonstart noch nicht nutzbar. 

Anstoß der Partie am Sonntag deshalb um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.


Zum Anfang