MTV Union Hamborn 02 - SF Hamborn 07 II 2:2 (1:2)

union hambornsportfreunde hamborn-Kein Sieger im Hamborner Derby - Löwen-Coach Marcel Antonica: „Ich hatte mehr erwartet“ -

Ernüchternder Auftakt für die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 in der Kreisliga A. Beim Lokalrivalen Union Hamborn kam die Mannschaft von Marcel Antonica nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. 

„07 II“ konnte zwar einen frühen 0:1 Rückstand noch bis zur Pause in ein 2:1 drehen, musste sich aber nach einer insbesondere im zweiten Durchgang dürftigen Leistung am Ende mit einem Punkt zufrieden geben.

Mirco Belghaus brachte Union in der 10. Minute mit 1:0 in Führung und sicherte den Gastgebern in der 59. Minute das Remis; für die Löwen-Reserve trafen David Forbeck (30.) und Pierre Kasch (38.).

„Ich hatte vom Spiel bei Union mehr erwartet“, zeigte sich Löwen-Coach Marcel Antonica sowohl vom Ergebnis als auch von  der Leistung seiner Mannschaft enttäuscht. „Mit der Leistung der Mannschaft in den ersten 20 Minuten bin ich überhaupt nicht einverstanden. Dann haben wir uns berappelt und das Spiel in der ersten Hälfte noch gedreht. Bis auf die letzten 15 bis 20 Minuten war es aber auch in der zweiten Halbzeit ein wenig ansehnliches Spiel von unserer Seite.“

Im Hamborner Derby erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen nach einem katastrophalen Fehler in der Löwen-Hintermannschaft durch Mirco Belghaus mit 1:0 in Führung (10.). Beflügelt durch dieses Tor, setzte Union nach und „07 II“ mächtig unter Druck. Die Gäste vom Holtkamp blieben jedoch ohne weiteren Schaden.

Nach etwa 20 Minuten wendete sich das Blatt. „07 II“ bekam zunehmend Kontrolle über Ball, Gegner und das Spiel. In dieser Phase konnten die Löwen die Partie innerhalb von 10 Minuten durch Tore von David Forbeck (30.) und Pierre Kasch (38.) verdientermaßen drehen.

Wer nun erwartet hatte, dass das Team von Marcel Antonica im zweiten Durchgang an das Spiel der letzten 25 Minuten der ersten Halbzeit anknüpfen würde, sah sich getäuscht.

„Nach Wiederanpfiff haben wir das Fußballspielen aus unerklärlichen Gründen komplett eingestellt. Die Positionen wurden nicht mehr wie vorgegeben eingehalten wie vieles andere auch. Das wird zu analysieren sein,“  merkte der 07-Coach etwas angesäuert an. 

Zu recht, denn Union nutzte die Passivität der Gäste, kam noch einmal ins Spiel und durch den zweiten Treffer von Mirco Belghaus zum 2:2 Ausgleich (59.).

Duplizität zur ersten Hälfte: In den letzten 20 Minuten wachten die Löwen noch einmal auf und berannten das Tor der Gastgeber - dieses Mal jedoch ohne Erfolg. „Wir haben den Ball einfach nicht über die Torlinie bekommen,“ verzweifelte Marcel Antonica im Nachgang. 

So blieb es letztendlich beim Remis, das aus Sicht von „07 II“ etwas zu wenig ist. „Ich wollte eigentlich mit drei Punkten nach Hause fahren, jetzt ist es nur einer geworden“, resümierte Marcel Antonica. Seine Spieler sollten aber darüber hinaus die Erkenntnis mitgenommen haben, dass 45 starke Minuten nicht zum Matchgewinn ausreichen - schon gar nicht in einem Derby.

Ein solches erwartet die Löwen-Reserve wieder direkt am nächsten Sonntag, wenn Gelb-Weiß Hamborn zu Gast im Holtkamp ist (Anstoß 15.15 Uhr). Marcel Antonica mahnt denn auch bereits im Vorfeld: „Gegen Gelb-Weiß wird es mindestens genauso schwer wie gegen Union.“

Die Hausaufgaben für die neue Woche scheinen damit klar festzustehen, wenn auch nicht expressis verbis formuliert.

MTV Union: Klofac, Strazzeri, Wosnitza, Poot (85. Heinrich), Wegner, Reineke, Steinbach, Theißen (78. Mertesacker), Effertz (90. + 1 Ortmann), Belghaus (73. Glomb), Stelzer.

SF Hamborn 07 II: Meyer, Özen, Kücüker (32. Yildizhan), Baruhan Dikyol, Güner (78. Kolinski), Emirkan Dikyol, Forbeck (78. Muhammet Kara), Kasch, Canarslan (74. Dogukan Kara), Golomb, Saglan.

Schiedsrichter: Philipp Stroetmann (SuS Dinslaken 09)

Tore: 1:0 Belghaus (10.), 1:1 Forbeck (30.), 1:2 Kasch (38.), 2:2 Belghaus (59.).

Gelbe Karten: Forbeck (29.), Belghaus (50.), Güner (75.), Saglan (84.) - alle wegen Foulspiels -, Özen (89. Meckern).

Zuschauer: 50