HomeNewsInternSF Hamborn 07 II - FC Albania Duisburg 1:0 (0:0)

Vorbericht Kreisliga A, 4. Spieltag: SF Hamborn 07 II - FC Albania Duisburg

sportfreunde hambornfc albania duisburg-Hamborns Zweite will gegen Albania nachlegen - Löwen-Coach Marcel Antonica peilt den ersten Heimsieg an -

Nachdem der Knoten bei der Zweiten Mannschaft von Hamborn 07 am letzten Wochenende mit einem 8:2 Kantersieg beim Aufsteiger Rhenania Hamborn anscheinend geplatzt ist, will das Team von Löwen-Coach Marcel Antonica am kommenden Sonntag nachlegen, wenn der FC Albania zu Gast im Holtkamp ist. Keine unlösbare Aufgabe.

Die Gäste aus Neumühl hatten sich in der letzten Spielzeit als Aufsteiger in der Kreisliga A behaupten können und werden auch für die neue Saison den Klassenerhalt als erstes Saisonziel im Fokus haben.

Nach einem  5:2 Auftaktsieg bei Rhenania Hamborn kassierte die Mannschaft von Trainer Edis Bicic zwei Heimniederlagen gegen die Zweitvertretung des TV Jahn Hiesfeld (2:4) und den Bezirksliga-Absteiger RWS Lohberg (1:2), und hatte damit einen etwas rumpeligen Start in die Meisterschaft. Derzeit belegen die Mannen von der Oberhauser Allee mit drei Punkten Platz 10 in der Tabelle.

Löwen-Coach Marcel Antonica kennt den Gegner seit längerer Zeit. „Albania verfolgt mich irgendwie“, scherzt der Übungsleiter, der bereits mit Hertha Hamborn zu Kreisliga C- und B-Zeiten auf den FCA traf und sich seit letzter Saison als Trainer der Löwen-Reserve mit den Neumühlern messen muss. 

„Albania hatte viele Abgänge,aber auch zwei, drei gute Neuzugänge. Das ist wie ein kleines Derby und nicht einfach zu spielen.“

Personell wird es im Hamborner Lager etwas eng. Anouar El Talhaouy, Selahattin Güner und Dursun Can sind beruflich verhindert; gleiches gilt für Keeper Jean-Luc Kölle. Stammkeeper Robin Meyer wird kurzfristig aus dem Krankenhaus zurück erwartet; an einen Einsatz am Sonntag ist jedoch schwerlich  zu denken. Muhammet Kara weilt im Urlaub.

Obwohl damit einige Stammkräfte fehlen, sieht Marcel Antonica seine Löwen gut aufgestellt: „Es fehlen am Sonntag einige Leistungsträger. Aber wir haben insbesondere wegen der möglichen beruflich bedingten Ausfälle einen großen Kader, um das aufzufangen.“

Für den Übungsleiter ist die Marschrichtung gegen Albania klar: „Ich habe die ersten drei Punkte zu Hause eingeplant . Wir müssen jetzt eine Serie starten, um oben dran zu bleiben.“

Können die Löwen an die zweite Halbzeit des Spiels bei Rhenania anknüpfen, sollte in jedem Fall Zählbares im Holtkamp bleiben. In der letzten Saison gingen beide Spiele übrigens deutlich an „07 II“: beim Hinspiel im Holtkamp gab es einen 6:2 Erfolg, das Rückspiel entschieden die Löwen gar mit 7:0 für sich.

Anstoß ist um 15.15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.


Zum Anfang