HomeNewsInternVorbericht Landesliga, 17. Spieltag: SV Burgaltendorf - SF Hamborn 07

Vorbericht Landesliga, 17. Spieltag: SV Burgaltendorf - SF Hamborn 07

sv burgaltendorfsportfreunde hamborn-Gelingt „07“ in Essen der nächste Coup? - Löwen-Coach Michael Pomp und seine Mannen sind „An der Windmühle“ gefordert -

Am kommenden Sonntag gastieren die Sportfreunde Hamborn 07 beim SV Burgaltendorf in Essen.

Nach dem überraschenden 5:2 Erfolg gegen den SC Düsseldorf-West vor vierzehn Tagen hofft man im Löwen-Lager natürlich auf ein weiteres positives Signal im Kampf um den Klassenerhalt. Von der Tabelle her eine vermeintlich leichtere Aufgabe als gegen den SC West. Aber was sagt schon die Tabelle aus - die jeweilige Tagesform wird entscheidend sein.

Die Gastgeber belegen derzeit Platz 11 mit 19 Punkten und befinden sich damit im unteren Mittelfeld. Der Abstand zum ersten Abstiegsplatz, den die Löwen inne haben, beträgt gerade einmal fünf Punkte. Das Team von  Trainer Julian Engelmeyer wird deshalb alles daran setzen, das eigene Polster auszubauen  und die Konkurrenz auf Distanz zu halten. Zuletzt konnten sich die Essener mit  3:1 beim SV Wermelskirchen durchsetzen.

Ein Garant für Erfolge des SV Burgaltendorf ist u.a. sein Torjäger Kreshnik Vladi, der in 15 Liga-Einsätzen sagenhafte 17 Treffer erzielte, zwei davon allein in Wermelskirchen. Zusammen mit Kevin Zamkiewicz vom VfB Frohnhausen führt der 30 jährige Mittelfeldspieler der Burgaltendorfer die Torschützenliste der Landesliga Gruppe 1 an.

Auf ihn wird die Hamborner Defensivabteilung ein besonderes Augenmerk lenken müssen.

Auf der anderen Seite sind auf der Platzanlage „An der Windmühle“  in Essen auch die Sturmqualitäten der Löwen gefragt; am besten so, wie sie gegen Düsseldorf-West zum Tragen kamen. 

Die Perspektiven für „07“ im Erfolgsfalle sind nämlich nicht schlecht: Der Abstand zum  ersten Nichtabstiegsplatz beträgt gerade einmal ein Zähler. Diesen belegt der VfB Speldorf, der zu Hause das Schlusslicht VfB Solingen empfängt und damit eine durchaus lösbare Aufgabe vor sich hat.

Verfolger SV Wermelskirchen ist den Löwen mit einem Zähler dicht im Nacken und tritt beim Tabellenfünften VfB Frohnhausen an, während die SpVgg Steele muss zum Rather SV reisen muss. Beide letztgenannten Konkurrenten der Hamborner haben sicherlich die schwereren Brocken vor der Brust, jedoch sollten sich die Löwen nicht auf Fehltritte der beiden verlassen. 

Getreu seiner bisherigen Philosophie wird 07-Coach Michael Pomp sein Team in erster Linie auf das eigene Spiel fokussieren und dem Geschehen auf den anderen Plätzen nicht nicht die oberste Priorität einräumen. Die Aufgabe in Essen ist sicherlich schwierig, mit der Einstellung und der Leistung aus dem Spiel gegen Düsseldorf-West aber nicht unlösbar.

Anstoß ist um 15.00 Uhr auf der Platzanlage An der Windmühle 24, 45289 Essen.


Zum Anfang